Herzlich Willkommen auf der Homepage von Traugott Schächtele


Noch nicht am Ende!

Gebeugtes Recht und verdrehte Wahrheit - sie sind die ersten Anzeichen, dass ein Gemeinwesen Schaden leidet. Auch über uns und unsere Zeit werden andere einmal ihr Urteil fällen. Was werden sie sagen? Dass wir blind waren oder zumindest träge - und dem aufkeimenden Unrecht nicht widerstanden haben? Oder dass wir dem Unrecht das Recht entgegengehalten haben! Dass wir den Götzen den Ab-schied und Gott die Ehre gegeben haben. Und Recht und Demokratie gestärkt aus den Jahre der plötzlichen Gefährdung hervorgegangen sind.

Die Geschichte lehrt uns, wohin es führen kann, wenn Macht nicht wirksam kontrolliert wird. Wenn die Gier einzelner den Gang der Dinge bestimmt. Wenn der Staat kein Gemeinwesen mehr ist, sondern ein Mittel zum Zweck der eigenen Bereicherung einer kleinen Clique.

Noch scheint alles offen. Noch ist alle möglich: Um es mit Bert Brecht zu sagen: "Verehrtes Publikum, nun such dir selbst den Schluss. Es muss ein guter da sein. Muss. Muss. Muss!"

Der gute Schluss ist möglich! Daran glauben wir. Darauf hoffen wir. Dies lehrt uns die 3000jährige Geschichte des Gottesglaubens.



Die ganze Predigt finden Sie hier!