Kommentar

Der erste Irrtum des Playmomobil-Luther

Schaut her“ – jetzt beginnt Martin Luther zu reden – „so stellt ihr euch mich also vor. So hättet ihr mich zumindest gern. Handzahm und aufs rechte Maß zurechtgestutzt. Ihr nehmt mich aus der kleinen Box, schön in Einzel-Teile portioniert und steckt mich dann hübsch zusammen. Haare, Barrett, Bibel und Feder – ein Punkt, Punkt, Komma, Strich – Fertig-Luther. Freundlich, harmlos und fürs Büffet geeignet. Und dann seid ihr ganz aus dem Häuschen, wenn euch statt meiner Feder so manches Sätzlein aus meinen Schriften so ins Herz und Hirn sticht, dass es wehtut.

Merkt, das ist euer erster Irrtum!

Und als geistlicher Rat sei euch dazu gesagt: Nehmt die Menschen wie sie sind, mit ihren Ecken und Kanten, und nicht so, wie ihr sie gerne hättet. Sie sind dann meist nicht so handzahm. Aber viel interessanter, weil Gott sie so gemacht hat.




Alle sieben Irrtümer finden Sie hier!


Traugott Schächtele 18.10.2016

Archiv